No Money, no Life

Deutsche Version:

Folgendes hat sich heute zugetragen. Eigentlich wollte ich morgen nach Yakushima fahren und dort ne Woche lange auf Wanderschaft gehen, wozu ich mir heute Geld von meinem deutschen Bankkonto abholen wollte, da die Überfahrt doch recht teuer ist. So ging ich zum nächsten ATM (Bankautomaten) und steckte meine Prepaid Kreditkarte hinein um Geld abzuholen. Allerdings kam diese postwendend wieder heraus mit der Begründung dass es nicht bearbeitet werden könne und ich mich an meine Bank wenden sollte. Ok, dachte ich, versuchste es woanders. Aber überall das gleiche. In anderen Worten komme ich derzeit nicht an mein Geld heran. Was also tun?
Als erstes natürlich meine Bank anschreiben und hören was die dazu zu sagen hat. Da heute Sonntag ist, konnte ich auch nicht manuell am Bankschalter selbst Geld abheben. Da ich zu dem Zeitpunkt noch gute 25.000 Yen in der Tasche hatte, entschloss ich mich erstmal noch für mind. 2 Nächte im Hostel zu bleiben und abzuwarten. Alles andere wäre jetzt wahnsinnig. Ich weiss nicht wieso, aber irgendwie hatte ich es bereits im Urin, dass sowas oder ähnliches passieren könnte, weshalb ich klugerweise was abheben wollte, solange ich zumindest noch ein wenig Knete Bar hier habe.

Ferner habe ich hier im Hostel zwecks eines bezahlten Jobs nachgefragt, und bekam ansich eine positive Antwort, allerdings mit nem Haken. Ich würde nur 20.000 Yen im Monat bekommen (inklusive freie Übernachtung und freien Sake, der eh wegfällt, da ich nicht trinke). 20.000 Yen im Monat sind nichts, knappe 165 Euro. Kurzum ein Hungerlohn. Da Essen nicht mit drin ist, würde ich am Ende des Monats nichts übrig haben, weil alles dafür drauf gehen würde. Sprich es wäre +-0 und prinzipiell dasselbe wie wwoofen. So könnte ich zwar Zeit totschlagen, japanisch lernen und sogesehen auch eine schöne Zeit haben, da das Hostel echt klasse ist, aber ich würde auch massig Zeit verlieren und nicht vorankommen. Nun steht erstmal alles in der Schwebe. Abhängig von der Antwort meiner Bank müsste ich sonst ein Konto bei einer jap. Bank aufmachen und Geld mittels Onlinebanking transferieren, wo auch wieder Gebühren anfallen könnten. Zudem bezweifle ich, dass irgendeiner in der Bank Englisch sprechen kann, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren^^.

Kurzum stehe ich derzeit in der Schwebe und weiss weder ein noch aus. Könnte ich das Gehalt auf das 5-fache anheben würde ich es machen und hier noch ein weilchen bleiben, viel Hoffnung habe ich allerdings nicht. Heißt, die Sache mit meiner Bank klären und dann weiterreisen und woanders mein Glück suchen.

Ferner habe ich mir in den Kopf gesetzt, einen Pilgerweg auf Shikoku zu laufen, der mit 1.200 km recht lang ist und einmal um die Insel führt wie das Bild hier zeigt:

3f86ba6a1d8c59f7495d9895eb9ec2e4

Dafür hatte ich mir den Juni vorgemerkt, wo in Japan die Regenzeit beginnt, das ganze Unterfangen also recht nass werden dürfte. Kurzum, würde nen Job jetzt dem entgegenstehen, da mir immer noch ein großer Teil von Kyushu fehlt. Allerdings bin ich jung und bräuchte das Geld^^. Es läuft derzeit scheinbar alles andere als optimal. Zwar habe ich immer noch Reserven, aber man muss ja nicht alles gleich auf den Kopf hauen. Bin ja noch nen weilchen hier, wenn alles glatt geht, was bisher jedoch weniger so aussieht, aber die Hoffnung stirbt zuletzt (aber sie stirbt!)^^.

English Version:

The following happend today. I would have been ready to leave for Yakushima tomorrow and spend a week hiking on the island. Hence I wanted to withdraw money from my german bank account using my prepaid credit card, cause the fare for the ferry is quite expensive and I didn’t want to risk to run out of monney.

So I went to the next ATM, but unfortunately it couldn’t pre processed and my card was spit out again. Ok, shit happens, so I went to another ATM, but here the same problem and with all the others I tried as well. Which means that I can’t withdraw money for the time being, so I contacted my bank an hope for a fast reply. At that time I just had 25.000 Yen in my Wallet, hence I can’t start my journey to Yakushima and booked 2 additional nights in the Hostel where I’m staying at. For now.
Furthermore I asked the Hostel staff if they would hire me, and some hours later got a positive reply, but with a hook to the matter. I would just earn 20.000 Yen (around 165 Euro) a month, which is basically nothing. Accomodation and Sake would be included (though I do not drink alcohol and it’s wasted) food is not, and I had to pay for myself, meaning that all my earned money would be spent for nourishment and leave nothing but emptiness. So it could be considered wwoofing instead of actual working^^. I will ask tomorrow if I could get more (around 5 times as much), but I do not carry high hopes. I really like this Hostel (Green Guesthous Kagoshima), but I can’t afford to work for free. I still have to see the rest of Kyushu, but I also would require some extra money.
I’m kind of in a dire situation now, and not quite sure how I should proceed. This wwoofing kind of work, would bring benefits too, like learning and practice japanese, have a great time with great people and such. But on the other hand, without a bigger gain it would just be considered as lost time for travelling. I can’t sell my freedom for nothing. Not if I am not content with it^^.

Plus, for June (when the rainy season starts in Japan) I plan to do the 88 temple pilgramage on Shikoku, which leads in 1.200 km around the island. Therefore a job is just a bugger. However, I will wait some more time, until I decide what to do and how to do. Everything comes down to the reply of my bank anyway^^.

Next time will be a feature about Kagoshima (probably^^).

Über VagabundenReise

Manga und Anime Narr
Dieser Beitrag wurde unter Japan, Leben, Reisen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s