Warum Fukushima noch nicht ad acta gelegt werden kann

Ich habe gerade ein neues Interview von KenFM gesehen, was mich mal wieder geschockt hat. Wir erfahren dort Hintergründe zum Thema Atomtechnik und ihre Anwendbarkeit von einem Insider, die wir sonst so in den Medien nicht serviert bekommen. Dort ist ja eh immer alles rosarot und heile Welt wenn es um die Verlängerung der Laufzeiten von AKW’s geht und das verschleiern der Nutzung von Atomwaffen. Das unten verlinkte Interview ist für den Otto-Normalverbraucher erschreckend weil einem die Ausmaße einfach nicht bewusst sind bzw. waren. Manch einer wird es in seiner Gutgläubigkeit und Realitätsferne vermutlich als „Verschwörungstheorie“ abklatschen, weil er keine Lust und auch keine Muße hat sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Dennoch sollte man auf die Warnungen hören und sich selbst damit beschäftigen, denn von meinem bisherigen Kenntnisstand widerspricht der Herr Strohm in keinster Weise, sondern ergänzt diese noch in wunderbaren Ausmaße.

Auch die Anwendbarkeit von dem sogenannten depleted Uranium (abgereichertes Uran), was in Militärwaffen eingesetzt wird und womit Afghanistan und Irak verseucht wurde; findet leider keine Aufmerksamkeit in der Gesellschaft. Frieder Wagner hatte 2007 zu diesem Thema einen Film – eine Dokumentation – über die amerikanische Nutzung dessen, im Nahen Osten gedreht. Der Film ist auf YT verfügbar, heißt „Deadly Dust – Todesstaub“, und sollte von jedem geschaut werden, der noch über einen Rest an unverstrahlten Gehirnzellen verfügt. Ebenso folgendes Interview von Ken (Teil 1), was ich weiter oben schon angesprochen habe. Für den Wissenshungrigen gibt es auch noch mehr Dokus/Interviews und dergleichen zum Thema auf YT.
Und bevor die lärmende und nörgelnde Generation wieder rumheult, weil sie mal eine Stunde lang aufmerksam sein sollen und ausnahmsweise mal nicht ihren Geist ständig mit stumpfsinnigen und leeren Zeug füllen und ablenenken dürfen, auf den Plan treten — erst schauen und dann meckern…

Über VagabundenReise

Manga und Anime Narr
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken zum Leben abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Warum Fukushima noch nicht ad acta gelegt werden kann

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s