Die Wahrheit über Syrien!

Endlich! Lange hat man auf eine Gegendarstellung der Ereignisse gewartet (in Bild und Ton) und nun ist sie da. Habt ihr euch auch schon einmal gefragt warum in Deutschland und generell im Westen nur negativ über Assad geredet wird ohne dass dieser überhaupt mal Gehör bei uns findet, bzw. sich verteidigen darf? Überall ist er nur „der Schlächter“, „der Irre von Damaskus“, „der große Diktaor“, „der Hitler“! Die Rebellen, oder auch Terroristen, die eigentlich für den Aufstand verantwortlich sind, werden hier immer wieder glorifiziert, selbst dann noch wenn der C-Waffeneinsatz vom 21. August diesen Jahres eindeutig Ihnen zuzuweisen ist. Der folgende Film (im Video) wurde von einer tapferen russischen Journalistin gedreht, die für ihre Arbeit an der Front von Putin mit einer Tapferkeitsmedaillie geehrt wurde. Soviel Schneid haben unsere sogenannten „Journalisten“ nicht, sie lassen sich lieber vorher diktieren was sie uns vor den heimischen Empfangsgeräten mitteilen müssen, was wir aufgreifen und uns ein Feindbild schaffen. Propaganda ist einseitige Berichterstattung – was genau passiert seit mehr als 2 Jahren im Falle Syriens? Ein Westerwelle lehnt es ab, als Vermittler zwischen Syrien und der UN zu fungieren – man spricht ja nicht mit Leuten „die auf ihr eigenens Volk schießen“.

Besonders die Augen und Ohren offenhalten sollte man in den nächsten Tagen. Wie wir wissen ist die SAU Pleite und das mit rund 13 Billionen Euro (zum Vergleich Deutschland gut 2,1 Billionen, uns gehts also auch nicht viel besser), wenn die Schuldengrenze nicht hochgesetzt wird, folgt wohl eine WWK und was als logische Konsequenz darauf passiert, könnte jedem klar sein. Krieg. Nur das zerbomben und anschließende wideraufbauen kurbelt die Wirtschaft weiter an. Generell können die SAU ihren Standart nur hochhalten weil sie in den letzten Jahrzehnten Krieg geführt haben (wenn auch sämtliche verloren). Selbst wenn die Schuldengrenze hochgehoben wird (und damit entweder Obama oder die Republikaner einknicken), dann ist es weiterhin nur ein Spiel auf Zeit. Schulden kann man nicht zurückzahlen (schon gar keine 13.000.000.000.000 $), und irgendwann tickt wieder die Bombe. Ich erinnere mich noch damals – anno 2011 -, als ich gerade in Schottland war und es ebenso um die Heraufsetzung der Schuldengrenze ging, damals quasi in letzter Minute. Da sind gerade mal zwei Jahre und drei Monate vergangen. Ein Spiel auf Zeit, wir zögern das unvermeidbare nur hinaus.
Schaut euch das Video an, verbreitet es, und kauft euch den ganze Film. Schreibt mir auch eure Meinung dazu, man muss ja diskutieren und beide Seiten anhören.

Advertisements

Über VagabundenReise

Manga und Anime Narr
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken zum Leben, Politik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s