True Love – True Peace

Der Frühling erhält mit innerem Begeisterungsklatschen Einzug in das triste Deutschland. Die letzten Regenschauer sind vorüber und die Temperaturen kriechen aus dem Keller in die Höhe. Es war heute paradisisch in Jena und morgen soll es so weitergehen. Dicke, teils noch dunkle Wolkenfetzen zogen am Himmel vorbei und lieferten sich einen erbarmungslosen Kampf mit der Sonne, der letztlich durch das Licht gewonnen wurde. Ein Wechselspiel von Licht und Schatten überflog das Land und lud zum träumen und schlendern ein. So geschah es dass ich um 15 Uhr mit Musik in den Ohren, mich entschloß in die Stadt zu laufen. Immerhin gute 6 km und somit eins komma fünf Stunden ruhigen Fußweges. Ich genoß den Weg der mir in meiner geistlichen Ruhe doch sehr Zeitlos vorkam. Handy ließ ich zuhause um der Hektik zu entfliehen und mich auf mich zu konzentrieren bzw. auf die wunderschöne Musik in meinen Ohren.

Jeder von euch hat bestimmt schon mal von solchen Aktionen gehört, wo diverse Leute, anderen – wildfremden Menschen – um den Hals springen und ihnen einen Kuss geben, und anschließend weiterrennen und dargebotenes mehrmals wiederholen. Dazu kam mir ein kleines Gedankenspiel. Was wäre wenn einer mit „Hug & Kiss“ beginnen würde, und dadurch alle betroffenen damit „ansteckt“ sodass diese ebenso wieder andere umarmen und küssen. Das ganze würde Exponentiell ansteigen, bis sich alle lieb haben und wahre Liebe herrschen würde. Jeder der zuvor unglücklich oder melancholisch seinen Weg ging, wird durch diese Aktion aufgeweckt und zweifelsfrei zuerst überrascht und peinlich gerührt sein. Gerade der Kuss wird demjenigen nicht mehr aus dem Kopf gehen. Dabei werden keine Vorurteile ausgesprochen, jeder wird gleichbehandelt. Männer küssen Männer und Frauen Frauen. Keine Ketten binden diese Menschen, keine Grenzen fühlen sie gegenseitig. Generelle Akzeptanz tritt dorthin, wo vorher „Bist du schwul altaa?“ oder „Fass mich nicht an du Hure!“ war. All das ist vergessen und wird aus dem geistigen Oberstübchen rausgeschmissen. Statt Missgunst, Hass und Neid empfinden die Menschen nun Liebe, Glück und Frieden.
Etwas so einfaches und schönes kann soviel bewirken. Ein schönes Gefühl, positive Emotionen und Gedanken. Aber in der heutigen Gesellschaft wo man auf Distanz geht und Nähe nur den engsten Freunden und Verwandeten gestattet (wenn überhaupt^^) und seine Gefühle hinterm Berg hält, ist man dazu verdammt auch weiterhin seinen tristen und trostlosen Weg zu gehen. So eine Aktion wie oben beschrieben wäre wohl rein utopisch zu bewerten. Dennoch würde sie – so denke ich – viel bewirken können. Wir haben schon gesehen dass einfache Worte wie „Israel loves Iran – we would never bomb your country“ für Rührung und positive Gefühle sorgen können, allen Grenzen und Propaganda zum trotz. Letztlich ist es die Menschlichkeit in uns, welche wahre Liebe und wahren Frieden bringen kann. Wir alle sind miteinander verbunden, warum kapseln wir uns dann von anderen so massiv ab? Jeder läuft in seiner eigenen Kugel – abgeschottet von der Aussenwelt und selbst errichtet – durch die Welt. ASP haben sich diesem Thema in ihrem Song „Biotopia“ gewidmet. Warum sitzt jeder von uns vor einem Bildschirm und schreibt stumpfsinnige Sachen dort hinein? Statt irgendwelche Blogs zu betreiben und bei Facebook abzuhängen, sollten sich Menschen lieber physisch treffen. Sich anfassen, lachen und spass miteinander haben. Sich anvertrauen und Probleme beheben, den tristen Geist in jedem von uns beseitigen und dafür unendliche Liebe einkehren lassen. Liebe nicht zerstückeln und portionsgerecht auf ausgewählte Menschen verteilen. Sondern Liebe allen Geschöpfen auf Erden entgegenbringen und vorallem selber diese Liebe spüren die man gibt und die man bekommt. Mit anderen Worten: „Wirklich lieben“. Nur durch Liebe kann Friede entstehen. Liebe ist der Schlüssel zum Weltfrieden nur gibt es zu viele mächtige Personen die lieber Hass und Misstrauen säen und ihre Kriegstreiberpropaganda weiterführen.
Abschließend zu meinen Worten setze ich noch ein kleines Video dass leider an Aktualität nicht verloren hat und dem heutzutage noch mehr Beachtung geschenkt werden muss!

Über VagabundenReise

Manga und Anime Narr
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken zum Leben abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s