Tag 05: Do. der 04.08.2011

„Neue Ziele?“

Der heutige Tag begann mit Regen, und so sollte es dann auch bleiben. Nach dem aufstehen ging es dann erstmal in die Bibliothek, für 1 ½ Stunden ins Internet. Anschließend kurz ins Iceland, bisschen Proviant kaufen und danach ein wenig Sightseeing mit Foto schießen.

Heute Nachmittag habe ich dann 2 weitere Deutsche kennengelernt, Patrick und Dennis. Somit habe ich 2 neue Roommates.

Beim Fernsehschauen gab es dann noch eine neue Bekanntschaft. Michael, 30 Jahre aus Bayern, ist schon 3 ½ Wochen in Schottland unterwegs und fliegt Sonntag zurück. Er war hauptsächlich im Westen des Landes unterwegs – getrampt – was sehr gut klappen soll. Die Midges sollen dort wohl extrem schlimm sein! Auf jedenfall hat er mich dadurch heiß gemacht auf die Hebriden, sowohl innere als auch äußere.

Werde versuchen ab Aviemore auch desöfteren zu trampen, soll ja sehr lohnend sein und billig sowieso. Wäre cool wenn ich im Westen noch auf die Hebriden käme und unter Umständen noch an den Loch Lommond nördlich von Glasgow. Laut Wetterbericht wird’s am Wochenende in den Highlands eher regnerisch. Mal sehen, vielleicht krieg ich ein gutes Bothy als Unterstand. Zum Loch Ness werde ich wohl doch nicht gehen. Micha riet mir davon ab, da zu sehr überlaufen und nichts wirklich großartiges. Lieber dann nach Inverness und die Küste lang nach Norden, wenn möglich durchs trampen.

Es stellte sich heraus, dass wir insgesamt 8 (!) Deutsche im Hostel waren. Eine weitere (Milena), trat unserem Zimmer bei. Mit ihr habe ich mich auf Anhieb gut verstanden. Da sie Japanologie studiert und damit auch Manga und Anime Narr ist, war dies auch nicht schwer. Zusammen mit Fabian (einem Franzosen) sind wir noch in einen Pub gegangen (Bush Bar) und danach noch so ein wenig umher gelaufen.

Nachdem wir dann zurück ins Hostel gingen, checkten wir drei den Games Room und zockten zuerst Kicker (Fabian 1, ich 2 und Milena 3) und danach Pool. Nach der ersten Partie ging Fabian ins Bett, da er am nächsten Tag früh raus musste um seinen Zug zu bekommen. Milena und ich spielten noch drei weitere Runden, welche ich alle verlor… Nebenbei hörten wir Musik aus ihrem MP3 Player und merkten, dass wir so ziemlich den gleichen Musikgeschmack haben. Letztlich tauschten wir noch Kontaktdaten aus und gingen anschließend in die Heia.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s