02 Christchurch Teil II

Montag, der 17. November 2014

In der zweiten Haelfte der letzten Woche, habe ich etwas meinen Radius erweitert und mich nach Osten wie nach Westen ausgedehnt. Im Osten war ich an der Kueste in ‚New Brighton‘, also direkt am Pazifik. Da kommt man dann auch am besten und guenstigsten mit dem Bus der Linie 5 oder 40 hin, direkt vom Stadtzentrum aus. Die halbe Stunde Fahrt, hat auch nur 3,50$ gekostet und das gute an dem Ticket ist, dass es 2 Stunden lang gueltig ist. Das heisst, man damit auch zurueckfahren kann, sofern man innerhalb der Zeit liegt. Der Strand ansich war kleiner (von der Breite her) als der von Zuhause, dafuer war das Meer fast schon Tuerkiesblau. Wirklich schoen, und wenns nicht so windig gewesen waere, waere ich wohl noch laenger da geblieben. Ferner haben die dort eine schoene Promenade die auf einem Duenenkamm entlangfuehrt. Ein paar unerschrockene waren auch schon baden gewesen, oder haben versucht die wahrlich kleinen Wellen zu reiten. Ueberall lag zudem Treibholz (oder stand sogar, entweder durch Sturm in den Sand gerammt, oder von Menschenhand errichtet) und 100e von Muscheln, meiestens die gleichen, aber insgesamt etwa 4 Arten. Sogar ne kleine Seebruecke hatten sie dort gehabt, kurzum hab ich mich ein wenig heimisch gefuehlt^^.

Einen anderen Tag ging es dann nach Riccarton, was westlich des grossen Parks/Botanischen Gartens liegt. Auffaellig war hier, dass es kaum zerstoerte Haeuser oder Baustellen gab, was wohl auch eher am Vorstadtcharakter dessen lag. Dort gibts fast nur Familienhaeuser und die sind schnell wieder aufgebaut. Das besondere an Riccarton war wiederrum ein Park der als Schmankerl‘ auch ein Stueck Urwald beinhaltet! War mal was anderes, auch wenn man nur nen Meter Sicht hatte, da alles zugewachsen war^^. Zudem standen dort auch die groesste Baumart die es in Neuseeland gibt. Mit bis zu 60m Hoehe (im Park etwa 30m) sind diese etwa doppelt so gross wie unsere heimischen Baeume.
Ferner gibt es noch eine riesige Shopping Mall in Riccarton, wo es alles gibt. Buchladen, Fresslaeden, Schulaeden, nen Kino, nen Pak’n’Save und und und.

Auf dem Rueckweg von Riccarton ging es wieder durch den grossen Park von neulich, durch einen Teil den ich noch nicht kannte und wo richtig alte und verwipfelte Eichen stehen. Nur wenigen wurde mal nen Ast amputiert, sodass diese wirklich noch urig aussehen. Auf einer konnte man sogar klettern und sich drauflegen! Herrlich, wenn der Strassenlaerm nicht waere :D.

Eine tolle Begegnung von der ich noch erzaehlen muss ist mir neulich im Hostel passiert. Und zwar traf ich eine gebuertige Australierin, die seit einigen Jahren schon in Southland (also im Sueden Neuseelands) wohnt und sich dort ein autarkes leben aufbaut mit Selbstversorgergarten und allem drum und dran. Natuerlich genau mein Ding, weshalb ich mit ihr ins Gespraech kam und mir ihre Kontaktdaten geben liess. Ich darf sogar bei ihr woofen, wenn ich hier in Christchurch die Schnauze vom Jobben voll habe, was ich dann auch dankend annehmen werde, so ab Februar oder Maerz! Ist fuer mich die ideale Maeglichkeit aus erster Hand zu lernen und Erfahrungen zu sammeln. Ihr Ex – der wohl noch bei ihr wohnt – soll auch Jaeger sein und Rehe/Hirsche, Hasen und Possums erlegen. Waere geil wenn ich beim zerlegen vom Wild mit dabei sein koennte! Mal schauen was wird, kanns eigentlich kaum erwarten^^.

Des Weiterin ein kleiner Tipp fuer jene die Leser von Patrick Rotfuss sind (Der Name des Windes, Die Furcht des Weisen). Es gibt seit Ende Oktober eine kleine Sidestory zu Auri, welches ich mir hier in Neuseeland gekauft habe. Das illustrierte rund 170 S. dicke Buechlein, ist wirklich schoen zu lesen und gibt einen Einblick in Auris Alltag, kommt aber auch ohne Dialoge aus. Wer den Charakter faszinierend findet – wie ich – der sollte zuschlagen. Bei Amazon hab ichs auch schon gesehen, allerdings nur auf Englisch. Jedoch seien jene gewarnt, die auf eine Fortsetzung der Hauptstory aus sind, oder zumindest ein paar Hints dafuer – die gibt es nicht. Dennoch sehr empfehlenswert auch wenn ich endlich Buch 3 lesen will!

Tja ansonsten gibts erstmal nichts neues von der Front. Ich hab mich langsam mal schlau gemacht wo ich in Akaroa verbleiben will, naechste Woche. Ich hab nen Hostel gefunden, was allerdings fuer 28$ die Nacht nicht wenig ist (allerdings nahezu Standard fuer das billigste Bett in einem Mehrbettraum). Woofen geht auch erst ab 2 Wochen. Ich glaube ich hatte schonmal geschrieben, dass ich nach Akaroa laufen will, ueber die Berge hier. Sofern das Wetter mitspielt natuerlich.
Zudem gibt es noch nen 2 bis 4 Tagestrack auf der Halbinsel auf der auch Akaroa liegt (Banks Peninsula, Peninsula = Halbinsel), den ich eventuell noch in Angriff nehmen werde. Wenn man schonmal da ist^^. Ansonsten freu ich mich darauf bald aus der Stadt zu sein (wenn auch nur fuer ein paar Tage) und mal was anderes zu sehen. Zudem will ich mir endlich nen Job suchen, was nach Akaroa passieren wird. Der naechste Eintrag wird wohl erst in etwa 1,5 bis 2 Wochen folgen. Vielleicht auch frueher wenn noch was passieren sollte.

IMG_9663 IMG_9666 IMG_9664 IMG_9661 IMG_9665 IMG_9660 IMG_9659   IMG_9656 IMG_9655 IMG_9653 IMG_9651IMG_9654 IMG_9652  IMG_9650

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s