Tag 3: Gletscher und Wasserfälle

Samstag, der 10. August 2013

Nach dem letzten Tag taten mir heute noch immer die Knie weh, sogar noch mehr als am vorigen Tag. Auch die Blasen haben sich bemerkbar gemacht, aber das war abzusehen.
Der Morgen begann ruhig und zudem mit gutem Wetter. Nach einem füllenden Frühstück – bestehend aus Toast mit Honig und Marmelade, hieß es Sachen packen und die Zelte räumen. Wenn es jedoch eins gibt was ich hasse, dann ist es aufzuräumen, was man auch wunderbar mit einem Blick in mein Zimmer feststellen könnte^^. Noch schlimmer ist dies bei niedriger Temperatur und wenn Klamotten und Rucksack von der Nacht noch recht klamm bzw. feucht sind… Beides war der Fall, aber meckern hilft ja bekanntlich nicht und es sollte auch nicht das letzte Mal gewesen sein.

Gegen 9 Uhr gings dann wieder in den Bus, mit dem wir zwischendurch immer wieder kleinere geologische und touristische Stops machten. So sahen wir z.B. Gletscher des Eiyafjllajökulls oder Moränenablagerungen eben dieses Gletschers. Unser erster touristischer Punkt aug der Reise war der Seljalandsfoss. Wenn man, wie ich, bisher noch keine Wasserfälle gesehen hat, ist das schon ein beeindruckendes Naturschausspiel. Sieht man aber weiterhin innerhalb der 2 Wochen noch ein weiteres Dutzend an Wasserfällen (in Größe und Form natürlich verschieden), wir dieses Naturschauspiel schon trivialer. Dennoch sind ein paar schöne Bilder entstanden =).
Weiter im Bus gings die Südküste entlang des Meeres wo wir an einer Steilküste einen Vogelfelsen hochfuhren und wo widerum etliche Möwen und Papagaientaucher leben. Letztere haben wir leider nicht gesehen, vermutlich waren wir zu früh am Tag dort. Zur falschen Zeit am falschen Ort quasi.
Die Landschaft änderte sich während der Fahrt immer wieder. Von vorher beidseitigen Bergketten über Berghänge mit Basaltsäulen zu flachen Ebenen, vor der Atlantikküste. Einige Gletscherzungen säumten den Weg sowie deren Abflussebenen (Sander) die z.T. extrem große Ausmaße – sicher mehr als 10 km in der Länge – aufwiesen.

Im Örtlichen Vik gingen wir nochmal einkaufen wo ich u.a. deutsche Prinzenrolle für gut 400 ISK (~2,60€) kaufte. Dazu muss man wissen das Island enge Handelsbeziehungen mit u.a. Deutschland hat, weshalb es nicht verwunderlich ist, dass es viele Deutsche Produkte wie eben Prinzenrolle oder auch Dr. Oetker in die Regale der Supermärkte schaffen.
Dann gings letztlich weiter die letzte Stunde zum Campignplatz. Zu unserer Überraschung ist er nicht weit vom Vatnajökull – dem größten Gletscher auf Island – entfernt, und befindet sich quasi am Fuße dessen. Dies wird einem auch an den hier herrschenden Aussentemperaturen bewusst, denn sie sind um einiges niedriger als gestern noch. Statt 12°C sind es hier vielleicht nur noch 4-5°C bei Sonnenschein. Dafür ist die Luft schön sauber und klar, zudem hat man einen sehr schönen Ausblick auf die Ränder des Gletschers.
Der Platz ist ein Touristenpunkt und somit auch konfortabler als der letzte Campignplatz und von der Größe her auch nicht zu vergleichen. Als Teil des Skaftafjell Nationalparks gibt es gibt hier auch „richtige“ Klos. Beim Alten war es für Campignverhältnisse zwar auch klasse (Holzütte mit Schüssel und fließend Wasser), aber nichts geht über ein richtiges Scheißhaus. Nachteil ist, dass 5 Minuten Duschen hier gleich 500 ISK (~3,30€) kostet. Da muss die Körperhygiene wohl nach hinten verschoben werden, aber es sind ja bisher auch nur 3 Tage und man muss ja nicht täglich duschen =).
Wie dem auch sei, nach dem Abendbrot (Reis mit Lachs in Ingwersouce – lecker!!!) spielten wir noch ein wenig Frisbee und Black Story. Jetzt packt mich mal wieder die Müdigkeit, sodass ich noch ein wenig ASP hören werde und dann schlafen gehe =).

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s