Tag 10: Akureyri und Kultur

Samstag, der 17. August 2013

Für 1,5 Stunden ging es heute bei bewölktem Himmel zur Hafenstadt (und Hauptstadt des Nordens) Akureyri, etwas westlich vom Myvatn an einem Fjord gelegen. Die Landschaft Drumherum ist malerisch und hat was von den Bildern die ich von Norwegen gesehen habe. Insgesamt wirkt das Örtchen recht beschaulich und bescheiden, wie es auch Reykjavik sein soll. Es gibt eine Einkaufsstraße die recht klein, dafür aber recht schön ist. Zwei große Trolle standen auf dieser mit denen wir, sowie alle anderen Touristen, erst mal ein paar Bilder machten. Ich finde meine Ähnlichkeit mit Ihnen ist verblüffend :D.

Nach 2,5 Stunden ging es dann zurück zum Bus um noch eine historische Kulturstätte, etwas nördlich der Stadt, anzufahren. Es handelte sich um ein Freilichtmuseum eines originalen Häuserkomplexes, wie die Isländer es im 19. Jhd. bewohnt haben. Sie werden Laufás genannt und es sind mehrere Generationswohnungen. Ich habe dort ungefähr 60 Bilder geschossen, denn ich konnte einfach nicht genug davon bekommen! Von der Einrichtung, bis hin zum Bau, ich hätte gleich einziehen können! Ich hoffe die Auswahl an Bildern kann euch einen guten Eindruck über das Leben damals vermitteln. Das Haus ist im Übrigen aus drei Lagen Torf aufgebaut, wie man es auch sehen sollte, weshalb es natürlich auch stark feuerempfindlich ist. Man hat sich dort drin wie in einer modernen Hobbithöhle gefühlt. Der Gang, welcher die einzelnen Räume miteinander verband hatte zudem etwas Minenschachtartiges an sich. Das Beste war natürlich, das die meisten Einrichtungsgegenstände Originale und keine Replikate waren, was das Ganze noch authentischer machte und für ein paar Anregungen sorgte =). Ich wäre am liebsten noch länger da geblieben, aber irgendwann hieß es dann wieder „Abfahrt“. Das war auf jeden Fall etwas das man sich dringend anschauen sollte, wenn man Island besucht!

Nach weiteren 1,5 Stunden Fahrt ging es dann noch zwei Stopps anzufahren. Zum einen auf der Südseite des Myvatns, wo mehr als 100 unterschiedlich große Schlackenkegel zu finden sind. Diese Entstehen vermutlich aus Entgasungen eines Lavastroms, denn sie besitzen keinen Förderschlot was schon merkwürdig ist. Aufgrund dessen werden sie auch „rootless Cones“ genannt. Die Frage ist dann natürlich wie man diese Strukturen erklärt, denn so 100%ig wurde dies bisher noch nicht. Es gibt nur Theorien, von denen es plausiblere und weniger sinnige gibt. Die Gängigste ist wohl, dass Lava auf nasses (möglicherweise Permafrost) Sediment traf, sodass enthaltenes Wasser erhitzt wurde und sich ausdehnte. Durch diese schockartige Reaktion würde die Lava fragmentiert und zerrissen werden. Die Frage ist dann halt nur warum es unterschiedlich große Kegel gibt.
Der Letzte Aufschluss befand sich quasi über dem Camp, etwa 10 Gehminuten entfernt. Es handelte sich um Glazio-fluviatile Sedimente die wirklich traumhafte Strukturen aufzeigten.
Zum Abendbrot gab es diesmal Reis mit Hühnerkeulen und Gemüse. Mit Abstand das schlechteste Essen bisher. Der Reis war innen hart und außen matschig. Bei den Keulen hingegen kann man nicht viel verkehrt machen (bei Reis eigentlich noch viel weniger…), weshalb ich mich auf die beschränkt habe. Den Reis hab ich dann demonstrativ weggeschmissen. Ich bin so schon nicht der Reisesser aber das war einfach nur eklig.

Naja wie dem auch sei, es war der letzte Abend am Myvatn und morgen geht es für gute 10 Stunden zum nächsten Campingplatz, da sind wir dann unseren griesgrämigen Koch los, der nicht mal Ketchup hat!! Ein Grundnahrungsmittel für mich^^. Nachdem wir dann noch mal kurz im Örtlichen Supermarkt vorbeischauten, hatten wir uns noch in kleinen Grüppchen zusammengetan und den Abend ruhig ausklingen lassen. Um 23:30 Uhr ging es dann für Meiner Einer ins Bette wo ich in angenehme Träume versank, deren Inhalt ich schon beim Aufwachen wieder vergaß – wie so oft.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

2 Antworten zu Tag 10: Akureyri und Kultur

  1. Sonic schreibt:

    Omg, da glaubt man ja wirklich, das sei im Auenland! Genial ^^

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s