Tag 5: Ginza

Tja nach dem schönen Akiba gestern sollte es nun heute nach Ginza gehen, was nicht allzuweit von unserem Hotel entfernt liegt. Mit der U-Bahn kenne ich mich nun ganz gut aus und kann mitlerweile selbstständig Tickets ziehen und die richtigen Linien heraussuchen. Ist ansich auch ein ganz einfaches System, was sich nicht wirklich von dem in Deutschland unterscheidet.

Das Wetter heute war mal wieder richtig warm (20°C fast schon zu viel) mit diesmal aber extrem starken Winden, die durch die Straßen pfiffen. War nicht ohne, aber in Anbetracht der Temperatur doch recht erfrischend. In Ginza angekommen irrten wir eigentlich die gesamte Zeit die wir dort verbrachten herum. Nicht weil wir Orientierungslos waren – ganz im Gegenteil – sondern eher weil es keine guten Kaufhäuser dort gab. Laut Reiseführer soll dort das berühmteste Kaufhaus ganz Tokyos stehen. Entweder wir waren zu doof es ausfindig zu machen, oder aber es war eines dieser teuren Schuppen die es da wie Sand am Meer gibt. Von Louis Vuitton, oder wie der sich schreibt, bis Chanel und Dior war alles vertreten. Ist dann wohl doch eher ein Viertel für die upper Class Tokyos. Dennoch haben wir noch den Fischmarkt besucht, ein Erlebnis dass man nicht missen sollte. Auf engsten Raum hunderte Menschen und Verkaufsständen mit frischen Meeresfrüchten, wie Krabben, Garnelen, Tintenfischen, Muschlen und anderem Getier.
Tja, vielmehr ist dann eigentlich auch gar nicht passiert… Wir waren dann noch kurz am Tokyo-ku Hauptbahnhof um uns ne Verbindung für Mittwoch (Osaka) geben zu lassen. Dummerweise habe ich meinen JR Pass zuhause gelassen, da ich dachte wir bräuchten diesen dafür nicht, weshalb wir uns noch keine Plätze reservieren lassen konnten. Zumindest wissen wir wann wir abfahren: 8:33 Uhr und sind dann etwa um halb 11 dort. Am Donnerstag werden wir dann Kyoto besuchen wo es wahrscheinlich (wie in Osaka) eine ganze Menge zu sehen geben wird. Morgen soll es nochmal nach Shibuya gehen und diesen Bezirk ein wenig weiter begutachten als wir es neulich getan haben.
Zur Aufmunterung dieses doch eher belanglosen Tages heute, hab ich mir eine weitere CD gegönnt. Eine weitere Platte (mit DVD) von YUI mit dem Titel: „How crazy your love“ welche ich mir während ich diese Zeilen schreibe anhöre. Ich liebe sie einfach^^. Für 4.100 Yen durfte ich sie mein nennen. Damit ist sie mit etwa 34€ gut 15€ billiger als wenn ich sie über Amazon bestellen und somit importieren würde.
Jetzt heissts erstmal etwas sparen denn die Hälfte des Geldes ist bereits flöten gegangen, was auch ganz gut passt, denn die Hälfte der Zeit ist auch morgen um^^. Ein paar Bilder folgen jetzt noch, ansonsten euch nen schnen Montag und bis morgen =).

Diese Diashow benötigt JavaScript.

2 Antworten zu Tag 5: Ginza

  1. nico schreibt:

    Sie liest alles jeden Tag.

    • VagabundenReise schreibt:

      Kannst du bitte im Zusammenhang schreiben?^^“““. Ich nehme an du meinst Oma damit, schöne Grüße ist alles bestens hier :D. Übrigens kommt in den nächsten Tagen ne Zeitschrift für mich an, bei euch. Kannste auch gerne lesen, sollte interessant sein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s