Asen’ka und die Worte der Wölfe

Am 3. Mai ist das Schwesteralbun zu „Asen’ka – Ein Märchen für Kinder und solche die es werden wollen“ von Samsas Traum erschienen, welches den schönen Titel „Niemand, niemand anderem als dir“ trägt. Wer sich frühzeitig ein Exemplar der Limited Edition auf Fantotal.de vorbestellt hat, konnte dazu noch das für den 17. Mai angesetzte Märchenbuch Asen’ka und die Worte der Wölfe bestellen, was sich als kleine alternative Version zum Album „Asen’ka…“ versteht. Dies habe ich getan und konnte dabei auch noch sparen. Um dieses Märchenbuch geht es nun im folgenden.

01) Inhalt:

Das bei dem U-Book Verlag erschienene Buch enthält sämtliches Artwork (von Anastasia Kaschte angefertigt), das man schon vom Hauptalbum her kennt, von der Seite gibt es also nichts neues, was allerdings auch nicht schlimm ist, denn die Gemälde haben es auch so in sich. Zu jedem Bild gibt es einen kleinen Text in typischer Geschichtserzählung, dazu noch Texte die die Handlung zwischen den Bildern beschreiben. Anders als das musikalische Pendant ist dieses Buch wirklich für Kinder geeignet, denn hier wird z.B. das Thema tot nicht angesprochen, ja sogar dierekt übersprungen und nur indirekt angedeutet.
Jeder Text beginnt mit einem großen schwarzen mit verschiedenen Blumen verzierten Buchstaben, wie es bei solcherlei Lyrik oft der Fall ist, und in diesem Fall einen leichten aber schönen Retrotouch aufweist. Angeworben wurde das Buch mit der Veröffentlichung einiger Geheimnisse die im Album zu Asen’ka im verborgenen liegen, oder auf die man nur schwer schließen konnte, und so ist es letztlich auch. Beim lesen des Buches machten nun die Songs „Wie ein Bär“ und „Sag das Zauberwort“, oder „Igel im Nebel“ viel mehr Sinn. Besonders die Rolle des Igels war mir beim Album nicht bewusst, da dieser namentlich gar nicht vorkommt. Seine „Rolle“. Hier wird im Zusammenhang aufgedeckt was diese Tiere nun für eine Bedeutung haben.
Auch gibt es noch eine Extraperson in diesem Buch, nämlich ein alter griesgrämiger Baum der nach Asen’kas Schlaf bei den Wölfen und ihren Aufbruch nach Hause ihren Weg kreuzt. Er bringt ihr letztlich ungewollt eine wichtige Lektion bei, bis sie sich dann auf den Weg zu ihren Eltern macht.

Auch das Asen’ka eigentlich ein russisches Mädchen ist, war mir bis dato nicht wirklich bewusst, aber so erklärt das auch die russischen Gesangseinlagen bei „Im Ursprung der Schatten“ und bei dem Pendant auf dem Schwesteralbum. Im Nachwort zum Buch wird auch noch ein kleiner Exkurs in Sachen russische Kosenamen und die richtige Aussprache des Namens „Asen’ka“ gegeben. Ein kleines aber schönes Detail, die den Inhalt insgesamt abrunden.

02) Kritik:

Ich bin ehrlich gesagt positiv überrascht über dieses schöne Werk. Ich liebe die Geschichte um Asen’ka, auch wie sie auf dem Album beschrieben und besungen wurde. Es rundet die ganze Geschichte ab, gibt alternative Handelsstränge und erläutert Dinge die beim Album nicht klar geworden sind. Für alle die noch gerne träumen und ein klassisches Märchen nicht verschmähen, sei dieses Buch ans Herz gelegt. Und wie gesagt kann man dies auch problemlos dem eigenen Kind als Gute Nacht Geschichte vorlesen. Was man auch sagen könnte ist, dass die persönliche Ebene/der persönliche Bezug zum Gesamtwerk, beim Buch in den Hintergrund gerückt wurde. Hier steht allein das Märchen im Vordergrund ist demzufolge auch nicht so vielschichtig und Metaphernlastig wie das Album.
Asen’ka und die Worte der Wölfe kommt übrigens in einem Hardcovereinband daher und ist 29 Seiten stark. Die Größe beläuft sich auf gut 24,5 cm mal 24,5 cm. Da kann man echt auf zukünftige Projekte von Samsas Traum und Alexander Kaschte sowie seiner Frau gespannt sein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s